201610.13
0

Arbeitnehmeranteil im 1. Halbjahr 2016 gesunken

Der Anteil der Arbeitnehmer am deutschen Volkseinkommen ist im ersten Halbjahr 2016 gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesunken, von 67,3 auf 66,9 Prozent. 0,4 Prozentpunkte mögen auf den ersten Blick gering erscheinen, entscheidend ist jedoch der Trend. Die Veränderung hat dazu geführt, dass die Unternehmens- und Vermögenseinkommen deutlich schneller gestiegen sind. Das Arbeitnehmerentgelt legte nur um 3,7 Prozent zu, die Unternehmens- und Vermögenseinkommen um 5,5 Prozent.

Was passiert, wenn der Anteil des Arbeitnehmerentgelts jedes Jahr um 0,4 Prozentpunkte sinkt, während gleichzeitig das Volkseinkommen jährlich um 1,5 Prozent wächst? Die Folge: Bis zum Beginn des Jahres 2030 würde über eine Billion Euro des Einkommens der Arbeitnehmer den Unternehmensgewinnen zugeschlagen.